FAQ > Antwort

Häufig gestellte Fragen

Warum Hausbesuche? Kann man die Adherence Gespräche nicht auch alle während der Behandlung durchführen?

Ausgehend von der Überlegung, dass es in „einer falschen Welt kein echtes Leben geben kann“, spielten bei der Implementierung der Intervention Fragen nach Versorgungsstrukturen eine große Rolle. Im Rahmen der stationären Versorgung droht die direkte Lebensumwelt des Patienten aus dem Blick zu geraten.

Eine Intervention zur Verbesserung des langfristigen Krankheitsmanagements kann aber nur dann erfolgreich sein, wenn die direkte Lebensumwelt des Patienten mit in die Überlegungen einbezogen wird. Bei einer Implementierung im stationären Setting sollten die Therapeuten von den insgesamt acht angesetzten Einzelgesprächen drei Gespräche nach der Entlassung im häuslichen Umfeld des Patienten durchführen.

Bei weiteren Fragen zum Dachverband und der Adherence Intervention lesen Sie bitte in den FAQs nach ob Ihre Frage schon beantwortet wurde oder wenden Sie sich bitte direkt an uns über das Kontaktformular.

Zurück